Telefon: 06722 2839

Notfälle: 0151 22 62 30 77

Notfall

Es ist passiert - ein Notfall beim Tier.

Was ist ein Notfall? Wie gehe ich jetzt am Besten vor? Was mache ich zuerst? Kann ich den Tierarzt auch noch Nachts anrufen? Was mache ich wenn ich kein Auto habe?

Bitte beachten Sie, dass ich keine Möglichkeit habe sie ohne hinterlassen einer Rufnummer (oder Nachricht) zu kontaktieren.

Was ist ein Notfall?

Es ist für mich schwer am Telefon zu beurteilen, ob ein Tier schnelle Hilfe benötigt. Der Versuch eine Definition des Notfalls zu schreiben scheitert an zu vielen Eventualitäten. Als Notfall könnte man als die akute Verschlechterung des Gesundheitszustandes definieren, die unmittelbarer Ärztlicher Behandlung bedarf.

Wie gehe ich am Besten vor?

Einfacher gesagt als getan, aber bewahren Sie Ruhe und einen kühlen Kopf.

Zuerst sollten sie versuchen, telefonisch mit mir Kontakt aufzunehmen. Die Chance, daß sie mich erreichen sind gut. Manchmal bin ich allerdings auch nicht erreichbar - dann wird die Mailbox meines Notdiensthandy Ihnen eine Tierärtzliche Klinik mit 24 Stunden Bereitschaft nennen. Die vorherige telefonische Ankündigung spart Zeit und unnötige Wege.

Kann ich den Tierarzt auch nachts anrufen?

Ja, wenn sie einen Notfall haben können sie mich auch Nachts anrufen (ggf. auch zwei Mal , falls ich sie beim ersten Mal versehentlich wegdrücke). Ich möchte dennoch nicht unerwähnt lassen, dass sie mich Nachts wecken - das finde ich überhaupt nicht schlimm, wenn sie einen "echten" Notfall haben.

Was mache ich wenn ich kein Auto habe?

Bitten sie einen Nachbarn um Hilfe oder nehmen sie sich ein Taxi um in die Praxis zu gelangen.

Nicht vergessen - Selbstschutz ist wichtig!

Gerade Hunde und Katzen reagieren bei einem Notfall häufig nicht so wie sie es von Ihrem Tier kennen und erwarten. Schmerzen und Stress verursachen möglichweise nicht gekannte Gegenwehr. Es ist deshalb wichtig, dass sie sich selbst schützen und ihrem Tier mit der nötigen Vorsicht begegnen.

Dies bedeutet im Zweifelsfall: Bei Katzen schnelles , nicht zögerliches Zupacken und Verbringung in den Katzenkorb. Tragen sie hierzu ggf. Arbeitshandschuhe. Bei Hunden kann es nötig sein eine Maulschlinge anzulegen. Bitte verzichten Sie auf die Maulschlinge wenn ihr Tier erbricht, Verletzungen im Maul/Nasenbereich hat.